Rundum betreut - Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!

Rundum betreut - Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!

  • Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!
    Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!

    Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!

    Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!

  • Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!
    Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!

    Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!

    Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!

  • Stationsleitung
    Stationsleitung

    Stationsleitung

    Stationsleitung - Barbara Marksteiner, Tamara Ebster, Johannes Moser

  • Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!
    Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!

    Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!

    Gesundheit und Lebensqualität neu gewinnen!

Unser Pflegekonzept

„Pflegerische Rehabilitation findet immer dann statt, wenn Pflegende sich darum bemühen, den Patienten wieder in die Selbständigkeit zu führen. Alle Trainings mit einem Patienten sind Elemente der Rehabilitation.“ (Pflege Heute, Urban & Fischer, 5. Auflage 2011, S 33)

Unser pflegerisches Denken und Handeln nimmt unsere PatientInnen als Partner für den Aufbau einer professionellen und tragfähigen Vertrauensbasis wahr. Darauf aufbauend hat das Pflegepersonal die Aufgabe im Rahmen der aktivierenden Rehabilitationspflege Probleme und Einschränkungen mit dem Patienten zu erkennen und zu benennen. Der weitere Prozess ist geprägt durch anleitende und trainierende Interventionen. Dies dient zur Erhaltung und Förderung der Selbständigkeit und Eigenverantwortung in gegenseitigem Respekt und Wertschätzung. Damit dient die Pflege als Vermittler zwischen allen anderen Berufsgruppen während des gesamten Aufenthalts mit dem Gefühl für das Machbare.

Ausschlaggebend für das körperliche und seelische Wohl unserer PatientInnen ist die Vorbereitung zur Wiedereinbindung in ein normales Leben und/oder in nachstationäre Versorgungsstrukturen. Dabei sind wir bestrebt Angehörige in den Pflegeprozess mit einzubeziehen.

Qualitätssicherung

Regelmäßig durchgeführte Teambesprechungen innerhalb des Pflegeteams sowie interdisziplinäre Besprechungen (z.B. mit Ärzten und Therapeuten) dienen im REHA Zentrum Münster als wesentliches Instrument der Qualitätssicherung. Dabei werden die persönlichen Entwicklungen eines jeden Patienten einzeln aktualisiert, evaluiert und optimiert.

Die Qualität der Kommunikation drückt sich auch im respektvollen Umgang miteinander und einem intensiven Patient-Pflege-Dialog aus, um auf die Bedürfnisse unserer PatientInnen eingehen zu können. Weitere Instrumente wie beispielsweise laufend aktualisierte Pflegerichtlinien, die Pflegedokumentation, Pflegevisiten sowie Fort- und Weiterbildung sind unentbehrlich zur Sicherung der bestmöglichen Patientenversorgung nach neuesten Erkenntnissen.

Im ersten Obergeschoss stehen unseren Patienten 80 Betten mit permanenter Anwesenheit eines pflegerischen Teams zur Verfügung. Den Ablauf der pflegerischen Arbeit haben wir patientenorientiert in Form einer Bereichspflege organisiert.

Ansprechpersonen Pflege

Johannes Moser Barbara Marksteiner Tamara Ebster


Johannes Moser
Leitung Aufnahme / Ambulanz


Barbara Marksteiner
Stationsleitung West


Tamara Ebster
Stationsleitung Ost